Literaturkreis Themen 2019

Informationen rund um den Lesekreis der Phantastischen Gemeinschaft Rodgau

Moderator: Torshavn

Antworten
Benutzeravatar
Torshavn
Kassenwart
Beiträge: 1064
Registriert: 03.08.2006, 16:23

Literaturkreis Themen 2019

Beitrag von Torshavn » 29.12.2018, 07:36

Rodgauer Literaturkreis Phantastik Themen 2019

26.01.: Doctorov: Walkaway
Mitte des 21.Jahrhunderts. Die Erde ist vom Klimawandel gezeichnet, die Staaten werden von Ultrareichen regiert, und die Städte haben sich für die normalen Bürger in Gefängnisse verwandelt. Aber es ist auch eine Welt, in der sich Lebensmittel, Kleidung und sogar Behausungen per 3D-Druck, ohne großen Aufwand produzieren lassen. Warum also in einem so kaputten System ausharren? Warum nicht einfach weggehen? Und so werden vier ungleiche Helden zu ‚Walkaways‘. Sie lassen die Zivilisation hinter sich und suchen nach Freiheit und Selbstbestimmung. Und machen die vielleicht größte Entdeckung aller Zeiten...

23.02.: Manga Abend
Wir widmen uns mit ‚Angel Sanctuary‘ einem Klassiker der japanischen Comickunst, und stellen mit ‚Attack on Titan‘ einer der aktuell erfolgreichsten Serien vor.

30.03.: Romane zu Rollenspielwelten
Die großen Pen&Paper Rollenspiele vertiefen mit eigenen Romanen ihre Hintergrundwelt. Wir stellen aktuelle Bücher aus der Welt Aventurien, Lorakis, Golarion und Shadowrun vor.

27.04.: T.S.Orgel: Terra Autorenlesung und Werkstattgespräch
Die Zeit der Erde läuft ab. Ein Konvoi von Frachtschiffen ist im Sonnensystem unterwegs. Einige der Container bergen ein tödliches Geheimnis. Als Jak, einer der Piloten, dem auf die Spur kommt, gerät er in die Fänge einer interplanetaren Verschwörung…
Tom und Stephan Orgel lesen aus ihrem aktuellen Science Fiction Roman 'Terra', plaudern anschließend ein bisschen aus dem 'Nähkästchen' und stellen sich euren Fragen.

25.05.: Aktueller Abend für Bücher, die uns gefallen haben

29.06.: Aktueller Abend für Bücher, die uns gefallen haben

27.07.: Lovecraft Country Matt Ruff und der Einsiedler aus Providence
Atticus Turners Verhältnis zu seinem Vater Montrose war schon immer schwierig. Doch als der von einem Tag auf den anderen aus Chicago verschwindet, macht sich der zweiundzwanzigjährige Atticus wohl oder übel auf die Suche. Auch wenn Montrose‘ letzte Spur nach ‚Lovecraft Country‘ in Neuengland führt, Mitte der fünfziger Jahre ein Ort der schärfsten Rassengesetze. Zusammen mit seinem Onkel George, und Jugendfreundin Letitia gelangt Atticus schließlich bis zum Anwesen der Braithwhites. Im alten Herrenhaus tagt der Adamitische Orden der Alten Morgenröte, eine rassistische Geheimloge, mit deren Hilfe der junge caleb Braithwhite nichts weniger als die Weltherrschaft anstrebt. Doch dafür braucht er Atticus und nicht nur ihn…
Ein weiterer Schwerpunkt wird die gerade ins deutsche übersetze zweiteilige Lovecraft Biografie von T.S.Joshi sein.

31.08.: Geliebter Weltraum
Der Science Fiction Abend beschäftigt sich mit dem Klassiker von Robert Heinlein ‚Der Mond ist eine herbe Geliebte‘, und dem aktuellen Meilenstein des Genres von Dietmar Darth ‚Venus singt‘

28.09.: J.R.R.Tolkien: Der Fall von Gondolin
Nach ‚Die Kinder Hurins‘, ‚Beren und Luthien‘ ist nun auch die dritte der großen Geschichten aus dem Silmarillion erschienen, wunderbar illustriert von Alan Lee.

26.10.: Rex Corda & Ad Astra
Nach seinem Ausscheiden bei Mark Powers und Ren Dhark und vor seinem Engagement bei Atlan und Perry Rhodan entwarf H.G. Francis seine eigene Weltraumserie und fand in Bastei einen Verlag, der Rex Corda 1966 und 1967 in 38 Bänden herausbrachte. Obwohl bis Band 44 Exposés für eine Fortsetzung in den Schubladen lagen, konnte der Verlag sich nicht durchringen, die Serie letztlich weiterzuführen.
Dafür entwarf H.G. Francis eine weitere SF-Serie, die Ad Astra genannt wurde und 1967/1968 im Rahmen der Reihe Utopia Zukunftsroman von Band 550 bis 590 in jedem 2. Heft erschien. In insgesamt 21 Heften wurden die Abenteuer von Chet Morrow geschildert. Die Serie wurde durch die Einstellung von Utopia Zukunftsroman mitten in der Handlung beendet, und, ebenso wie Rex Corda, auf einen Abschluss zurechtgebogen.
Im Rahmen einer Buchausgabe aus dem Heinz Mohlberg Verlag, die ab 2003 neu aufgelegt wurde – und die seit dem Jahr 2009 mit neuen Abenteuern fortgesetzt wird –, erreichte Rex Corda neue Leser. Ad Astra wurde ab 2007 neu aufgelegt und wird seit 2010 fortgesetzt. Es gibt noch viel zu entdecken in den Weiten der Milchstraße, denn Rex Corda und Ad Astra sind Garanten für beste Science-Fiction-Unterhaltung.
Ein guter Grund für den Literaturkreis der Phantastischen Gemeinschaft Rodgau e.V. einmal einen Abend mit den Serien von H.G. Francis zu verbringen.
Wir haben die Exposéautoren der Serienfortschreibungen – Manfred H. Rückert für Rex Corda und Thomas T. C. Franke für Ad Astra – eingeladen, uns Rex Corda und Ad Astra näher vorzustellen.

30.11.: Unheimliches Prag
Geschichten von Golems und anderen unheimlichen Begegnungen in der Stadt Franz Kafkas.

07.12.: Phantastische Wintergeschichten
Die kalte und dunkle Jahreszeit hat schon immer AutorenInnen zu phantastischen Romanen, Erzählungen, Kurzgeschichten, Märchen… inspiriert. Einige dieser Meisterwerke stellen wir vor.



Der Literaturkreis Phantastik ist eine öffentliche Veranstaltung der Phantastischen Gemeinschaft Rodgau eV an jedem letzten Samstag im Monat um 20.00 Uhr im Jugendhaus Dudenhofen, Freiherr- vom- Stein- Straße 8, 63110 Rodgau.
Eingeladen sind alle, die sich für phantastische Literatur und ihre Spielarten Horror, Fantasy und Science Fiction interessieren.
Regelmäßige Informationen finden Interessierte auf unserer Homepage
www.pgrev.de und dem dazugehörigen Forum.
Die Phantastische Gemeinschaft Rodgau eV: Euer Verein für Rollenspiel, Brettspiel, Tabletop, LARP und Literatur in Eurer Nähe. Besucht uns auch auf www.pgrev.de .

Antworten