Degenesis - Das Ende der Vasco-Kampagne

Hier können Spielrunden angekündigt und organisiert werden

Moderator: Torshavn

Antworten
Benutzeravatar
Vanis
Beiträge: 190
Registriert: 10.01.2008, 12:39

Degenesis - Das Ende der Vasco-Kampagne

Beitrag von Vanis » 18.08.2011, 19:21

Liebe Besucher der Endzeitwelt Degenesis,

wie ihr beim vergangenen Spieletag (13.8.) bemerkt habt, neigt sich die Vasco-Kampagne dem Ende entgegen. Viel habt ihr erreicht. Ihr seid dem Klon? Vasco vom Kessel nahe des Sichelschlages bis in die Staublunge-Region gefolgt. Ihr habt dort erleben müssen, wie der Absonderliche einen ganzen Landstrich an den Rand eines Krieges geführt hat. Ihr seid ihm bis nach Franka gefolgt und seid selbst Opfer der unmenschlichen Experimente geworden. Und ihr habt verhindert, dass sich Änliches in Justitian, der vielleicht nicht ganz so gerechten Faust, wiederholt.

Jetzt stellt sich mir als Spielleiter die spannende Frage: Wo soll es denn als nächstes hingehen? Es gibt da mehrere Möglichkeiten. Ihr könntet natürlich den Grubenkämpfer Hector verfolgen, den der Rabe Dejan als Versuchskaninchen missbrachte. Das würde euch nach Osten in die Region Pollen bringen, eventuell gar mit einem Abstecher ins berüchtigte Danzig.

Ein anderer Weg würde euch nach Nordosten führen, genauer gesagt nach Osman. Von dort hört man in letzter Zeit beunruhigende Berichte, das Spitalier-Gruppen überfallen werden.

Oder ihr wendet euch nach Süden. Über Helvetia wird der Handel mit den Afrikaner abgewickelt. Und angeblich sollen viele Schrotter-Claims in den vergangenen Jahren verwaist sein. Der hundsköpfige Tod geht um und viele der Artefaktsucher wurden nie wieder gesehen, wenn sie einmal die sicheren Dörfer verlassen haben.

Oder ihr schlagt ein ganz eigenes Thema vor...ich würd mich über Input freuen. Es gibt ja noch manch ein loses Ende. Ich werfe nur mal zwei Schlagwörter in die Runde: Schwarze Richter und der anstehende Krieg zwischen den Staubreitern und den Leichenvögeln. Have fun, würde ich sagen.

Mit degenesierten Grüßen,

euer SL Sebastian

Benutzeravatar
Bergschatten
Stellv. Vorsitzender
Beiträge: 224
Registriert: 06.11.2006, 13:04

Beitrag von Bergschatten » 19.08.2011, 16:07

Bosch hier, da wir beim letzten mal doch viel Staub aufgewirbelt haben wäre ich definitiv dafür einen kleinen exkurs ausserhalb von Justitian zu unternehmen.
Dann kann sich in Justitian erstmal alles beruhigen und erbeuten äähh lernen neue leute kenn.

Dat wars vom Bosch.
MMMMhhh Abenteuerer Lecker !!!!

Benutzeravatar
TiburNeltoben
Beiträge: 140
Registriert: 10.01.2011, 16:31

Beitrag von TiburNeltoben » 05.09.2011, 12:39

SL!

Wenn ich das Oberkomando erhalte, führe ich meine "Hundertschaft" nach Torun, in die alte Kopernikus-Stadt Nähe Danzig.
Oder nach Franka in irgendwelche Ziggurate...

Lange Rede, kurzer Sinn:
ich bin Spieler und an der Seite meines Doctorrrs lasse ich mich durch die gesamte un/bekannte Welt treiben...!!

Politik ist für Leute mit Hirn; aber wenn die Hohen Herren eine Speerspitze für ihren Plan brauchen, stehe ich zur Verfügung!!


(in krikkeligr Erstklässlerschrft:)
Famulant Iwanov


FÄULNIS IST TOD

Benutzeravatar
Thyrael
Site Admin
Beiträge: 307
Registriert: 01.08.2006, 14:42

Beitrag von Thyrael » 30.09.2011, 11:46

Eine mögliche Variante wäre:

Das im beschaffen von prä-eshatolischer Technologie bewährte IKSEK (InterKultische SonderEinsatzKommando :wink: ) erhält den Auftrag auszuziehen und [Hier gewünschtes Artefakt einsetzen, vllt. Teile für / einen kompletten Nanitenbesprecher oder medizinesches Gerät wie den im Spitalierbuch erwähnten Kernspintomographen] aufzuspüren und zu besorgen. Stehende Befehle wie beispielsweise Ruf des Spitals verbessern, in meinem Fall FG-spezifische Aufgaben weizterverfolgen, Krankheiten Behandeln, den Schwachen und Unterdrückten ZUR SEITE STEHEN, SIE VON IHREM ELEND BEFREIEN UND IN EINE BESSERE WELT FÜHREN... ... ... Is' ok, ich hab mich wieder...

Wir bekommen ein paar Geschichten mit Hinweisen auf derartige Artefakte (gelegen in den Verschiedensten Regionen), denen noch nicht - oder nicht intensiv genug - nachgegangen wurde, und wir werden verabschiedet. "War toll, was Ihr alles für uns geleistet habt, Ihr seid echt unserere Helden! Aber jetzt verzieht Euch bitte mal ein paar Monate, bis Gras über den ganzen Aufgewirbelten Staub gewachsen ist! Viel Erfolg und bis irgendwann dann mal."
(Uns erst mal auf Abstand zu wissen, dürfte den Vorturnern in Justitian und unmittelbarer Umgebung momentan echt ein Anliegen sein... :twisted: )

Damit halten wir uns alles frei. Wir können in spontan in alle Richtungen reisen und folgen weiter der neuen Kampagne.
-=Achim=-

So much universe, and so little time.

Courage isn't a matter of not being frightened...
it's being afraid and doing what you have to do anyway.

Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages.

Benutzeravatar
Maniac
Beiträge: 339
Registriert: 11.09.2006, 20:04

Beitrag von Maniac » 30.09.2011, 15:16

Moment mal, hatten wir nicht gesagt wir überfallen ab jetzt schwache und Krüppel? Mir geht die Wehrerei mittlerweile echt auf den nerv... erinner dich mal drann, letzte woche haben wir ganze 10 sipplingschulen überfallen... und der Famulant da hat mitgemacht! musste ihm nur sagen sind absonderliche... hehe
ok scherz beiseite:

Ja ab nach Danzig, Hybrispania, ich will zum Burn das meine Nase noch nie gesehen hat!
-=Tim Ullmann=-

Für neuen Bildschirm hier bohren --> (+)

Mir keine Macht, Ich bin gefährlich!
ÖL FÜR DEN ÖLGOTT!

Benutzeravatar
TiburNeltoben
Beiträge: 140
Registriert: 10.01.2011, 16:31

Plan DD

Beitrag von TiburNeltoben » 15.12.2011, 13:14

Gebt dem Ivanow das Kommando,
Denn er weiß nicht, was er tut...
Die Welt gehört in seine Hände -
Den Psychonauten ein Ende -
Sie werd'n in Grund und Boden ge(spreizer)t....
I-VAN-OW AN DIE MACHT!!

Antworten