Kimono und Clanfarben

Moderatoren: Zaarin, Knobi

Antworten
Benutzeravatar
Foxlady
Beiträge: 5
Registriert: 01.02.2011, 23:44

Kimono und Clanfarben

Beitrag von Foxlady » 06.02.2011, 21:18

Konnichi wa, ehrenwerte Samurai und Samurai ko!

Ich wurde gebeten, einiges zu den Themen Kimono und Clanfarben zu erläutern. Fangen wir mit den Farben an:

Alle großen und kleinen Clans haben bestimmte Farben, die ihre Mitglieder auszeichnen. Die Rüstung eines Samurai wird normalerweise, wie auch sein formelles Gewand, immer in den Farben seines Clans gehalten sein. Wenngleich es nicht ausdrücklich verboten ist, bei informelleren Gelegenheiten andere Farben zu tragen, tragen die meisten die Farben ihres Clans fast immer als Zeichen ihrer Loyalität.

Große Clans
Drache: Gelb/Gold, Grün
Einhorn: Lila, Gelb, Weiß
Krabbe: Blau-Grau, Schwarz, Ziegelrot
Kranich: Blau, Weiß/Silber
Löwe: Braun, Gelb, Erdtöne
Phönix: Orange, Gelb, Rot
Skorpion: Rot, Schwarz
Imperial: Grün, Gold

Kleine Clans:
Dachs: Grau, Weiß, Schwarz
Falke: Dunkelgrau, Grün
Fuchs: Rotbraun, Silber
Hase: Rot, Weiß
Libelle: Blau, Braun Gold
Mantis: Hellgrün, Schwarz
Schildkröte: Blau-schwarz, Gold
Spatz: Braun, Schwarz
Tausendfüßler: Orange, Schwarz, Braun
Wespe: Schwarz, Gelb/Gold

Mehr zum Thema "was trägt der Samurai" folgt!

Mata ne
Gwinny / Christine / Shinjo Lü-Sien

Benutzeravatar
Foxlady
Beiträge: 5
Registriert: 01.02.2011, 23:44

Beitrag von Foxlady » 06.02.2011, 22:31

Was trägt der Samurai / die Samurai ko?
Bis auf den Obi (Gürtel) ist es ziemlich ähnlich bei beiden Geschlechtern:

Unterste Schicht:
Hada-Juban (Baumwoll-Unterjäckchen)
evtl. ergänzt durch einen gewickelten Baumwoll-Unterrock
Juban (Unterkimono, aus Seide oder Synthetik)

Mittlere Schicht:
Ein oder mehrere Kimono aus Baumwolle oder Synthetik.
Je nach Jahreszeit kann auch ein wattierter Unterkimono dabei sein.
Statt dessen kann auch ein Yukata (Baumwolle) getragen werden.
Der Yukata diente auch als informelle Bekleidung, z.B. beim Aufenthalt in Gasthäusern

Obere Schicht:
Kimono aus Seide oder festem Stoff. gern mit dem Mon des Clans

Zusätzlich:
Haori (Überjacke) oder
Michiyuki (Übermantel - wie Haori, nur vorne geschlossen)

eventuell
Hakama (Rock oder Hosenrock)
Kataginu (Formelles Oberteil, mit Hakama kombiniert = Kamishimo)
Jinbaori (eine Art Weste, ebenfalls formell)

Uchikake (sehr formeller Übermantel, z.B. für Hochzeiten)


Weiter benötigt:
Tabi (Socken mit abgetrenntem Zeh)
Oft mit festerer Sohle in weiß oder schwarz, für Frauen auch farbig

Zori (Strohsandalen) oder
Geta (Holzsandalen) oder
Jika-tabi ("Ninjastiefel")


Obi (Gürtel)
schmale Variante für Männer oder für Frauen unter Hakama
breite Variante für Frauen

Obizubehör (für Damen):
Obi-Makura (Kissen, das den Obiknoten in Form bringt)
Obi-Age (Tuch, das unter dem Obi getragen wird und das Makura kaschiert)
Obi-Ita (festes "Schild", das den Vorderteil des Obi verstärkt)
Obi-Jime (dekoratives Band, das über dem Obi getragen wird und ihn hält)


Außerdem
Koshihimo (Baumwoll-Band zum Binden der Kimono unter dem Obi) - davon braucht frau mehrere
Date-Jime (breites Taillenband)
Eri-Shin (Verstärkung für den Kragen)
Korin-belto (Fixierungshilfe für den Kragen)



:shock: Soo viel Zeug?
Nicht verzagen - im Foxshop gibt es (fast) alles davon! 8)

Bei Fragen einfach mailen
Gwinny

Tarvios
Beiträge: 67
Registriert: 18.01.2011, 12:29

Beitrag von Tarvios » 08.02.2011, 14:46

Sie habe Post ;)
Bild
"Eine gute Tat ist, wie wenn man sich in dunklen Hosen selbst bepisst - ein warmes Gefühl, aber keinem fällt's auf."- Jacob Taylor, ME2

Antworten