Charaktererschaffung

Moderatoren: Zaarin, Knobi

Antworten
Knobi
Beiträge: 82
Registriert: 21.11.2009, 01:28

Charaktererschaffung

Beitrag von Knobi » 08.12.2010, 15:52

Durch die Charaktererschaffung kann man sich seinen ganz individuellen Charakter fuer die Aki no Hana Kampagne erstellen.
Die Erstellung läuft dabei recht einfach ab und konzentriert sich mehr auf den Charakter, also persönliche Einstellungen etc., und den Hintergrund des Charakters.
Bei der Ausarbeitung stehen wir die Spielleitung natürlich gerne helfend zur Seite.

Das Ganze findet in mehreren Schritten statt:

Schritt 1: Die 22 Fragen
Dieser Teil wurde grossteils aus dem Legend of the Five Rings Tischrollenspiel übernommen und leicht auf die Anforderungen der Kampagne angepasst. Dabei geht es darum 22 Fragen für sich und über seinen Charakter zu beantworten. Durch die Antworten wird man sich häufig auch darüber klar, wie man diesen Charakter spielen will. Falls einem nicht zu jeder Frage etwas einfällt ist es auch nicht schlimm, aber je mehr man hat um so besser kann man selber und auch die Spielleitung sich etwas unter dem Charakter vorstellen.

1. Soll der Charakter einen japanischen (L5R), einen chinesischen oder andersgearteten asiatischen Hintergrund besitzen?
(Einige der folgenden Fragen beziehen sich nur auf den japanischen Hintergrund als Samurai, wie z.B. Klanszugehörigkeit)
2. Aus welcher Kaste/Bevölkerungsschicht soll der Charakter kommen? (z.B. Samurai, Moench, Heimin, Hinin, Eta)
3. Welchem Klan soll der Charakter angehören? (Auch klanlos ist bei einem Samurai möglich, dann ist er Ronin)
4. Aus welcher Familien innerhalb des Klans kommt der Charakter?
5. Wie würdest Du ihr Aussehen und Auftreten beschreiben?
6. Ist sie ein Bushi (Kämpfer), Shugenja (Magier/Priester), Mönch oder vielleicht ein Höfling? (Andere Moeglichkeiten können selbstverständlich gewählt werden)
7. Was ist ihre Hauptmotivation für das was sie tut?
8. Wer ist die Person, der sie am meisten vertraut?
9. Was ist ihre grösste Stärke und was ist ihre grösste Schwäche?
10. Was denkt sie von Bushido?
11. Was ist ihre Meinung von ihrem eigenen Klan?
12. Ist sie verheiratet?
13. Hat sie Vorurteile gegenüber Klans, Bevölkerungsgruppen, Ausländern etc.?
14. Wem zollt sie die meiste Loyalität?
15. Was sind ihre liebsten Dinge und was ihre unliebsten Dinge?
16. Hat sie besondere oder wiederkehrende Verhaltensmuster?
17. Wie steht sie zu Gefühlen? Ist sie sehr emotional oder eher Emotionen zurückhaltend?
18. Wie würde sie sich bei dem Fehlverhalten eines Untergebenen verhalten?
19. Wie würden ihre Eltern sie beschreiben?
20. Was sind ihre Ambitionen?
21. Wie religiös ist sie?
22. Wenn Du ihr einen Rat geben könntest, wie würde er aussehen?

Wenn all diese Fragen beantwortet sind hat man meistens schon eine Idee wie der Charakter heissen könnte.

Charaktername
Zu japanischen Namen sei gesagt, dass immer erst der Nachname und dann der Vorname genannt wird (wie z.B. Isawa Yorimitsu).
Der Nachname des Charakters ist im Falle eines Samurai durch seine Familie vorgegeben (abweichende Nachnamen innerhalb einer Familie können vorkommen. Dies sind sogenannte Vasallenfamilien).
Der Vorname kann frei gewählt werden. Eine Auswahl an japanischen Vornamen findet man hier:
http://l5r.wikia.com/wiki/Male_Names (männlich)
http://l5r.wikia.com/wiki/Female_Names (weiblich)

Charakterhintergrund
Nun sollte man sich daran machen einen Charakterhintergrund auszuarbeiten. Dieser kann 10 Zeilen oder 5 Seiten lang sein je nachdem wieviele Ideen man in den Charakter stecken will. Es ist nicht schlimm nur einen kurzen Charakterhintergrund zu schreiben und den Rest sich spontan im Spiel auszudenken. Der Vorteil eines besser ausgearbeiteten Charakters ist es natürlich, dass die Spielleitung viel besser auf den Hintergrund des Charakters eingehen kann. Besonders Schattenseiten eines Charakters können diesem die entsprechende Würze verpassen.

Wissensfertigkeiten
Wie im Regelwerk beschrieben hat jeder Charakter Wissensfertigkeiten, welche er im Laufe seines Lebens angesammelt hat. Dies kann wirklich alles sein … Beruf, Hobbies, Erfahrungen aus Erlebnissen oder Fehlern.
Bei der Charaktererschaffung entscheidet ihr euch für die Fertigkeiten eures Charakters. Schau dir den Hintergrund des Charakters sowie die 22 Fragen an und entscheide, was zu diesem Charakter passen und was er können bzw. wissen koennte. Falls du noch Anregungen brauchst was er können sollte, dann sprich dich am Besten kurz mit der Spielleitung ab.
Sobald du die Fertigkeiten notiert hast teilst du ihnen Ränge von 1 bis 5 zu. Dabei bedeutet 1, dass man Anfänger in diesem Gebiet ist, aber schon ein paar Erfahrungen gesammelt hat und 5 hingegen heisst, dass man der Meister aller Klassen und zu den Besten der Welt gehört.
Ein typischer Schwertkämpfer hätte z.B. eine Stufe von 2 oder 3 in Schwertkampf. Dies bedeutet nicht zwangsweise, dass der Spieler gut kämpfen kann, aber er könnte z.B. Aussagen zu der Qualität einer Klinge machen oder einen Vergleich zwischen zwei Schwertkampfstilen/schulen treffen.
Es gibt keine Begrenzung in der Anzahl an Punkten, die man vergibt. Es kann allerdings passieren, dass die Spielleitung gegebenenfalls noch Änderungen nach oben oder unten vornimmt, um ein gewisses Gleichgewicht bei den Charakteren zu erzeugen.

Besondere Fertigkeiten
Falls der Charakter irgendwelche besonderen Faehigkeiten besitzen soll z.B. Zauber oder besondere Schwertkampf kniffe ist jetzt der Zeitpunkt diese zu wählen. Auch besondere Gegenstände wie z.B. Artefakte des Charakters sollte man nun festlegen.
Für Anregungen sind wir die Spielleitung immer offen und dankbar.

Antworten