Regelwerk

Moderatoren: Zaarin, Knobi

Benutzeravatar
Kitsuki Kensa
Beiträge: 45
Registriert: 20.01.2011, 01:06

Beitrag von Kitsuki Kensa » 20.01.2011, 11:52

Konichiwa!

Ich wollte mich hiermit auch in die Diskussion einschalten, da ich zum einen Spaß am Regelfuchsen habe und zum anderen mit Rokugan recht vertraut bin.
Eine generelle Orientierung am DKWDDK ist in Ordnung und für mich weitgehend zum Setting passend.
Die Idee der SL für (Wissens-)Fertigkeiten finde ich grundsätzlich sehr gut, das Problem daran war dass die Anhaltspunkte zur Selbsteinschätzung zu vage waren (weswegen ich mich anscheinend ziemlich "untergeneriert" habe). Bei anderen Fertigkeiten hängt es meines Erachtens sehr stark am Charakterkonzept, wie sie umgesetzt werden können.
Ich halte es nicht für sinnvoll, zu versuchen, die verschiedenen Schulfertigkeiten der L5R-Bushi- und Courtierschulen umzusetzen, wie es etwa das für europäschiches Liverollenspiel ungeeignete L5R-LARP-Regelwerk versucht. Bei den Sprüchen der Shugenja, magischen Tattoos, übernatürlichen Fähigkeiten etc. braucht es freilich Richtlinien und vielleicht könnte man hier Code-/Signalwörter an den Zauber anhängen.
Ich weiß leider nicht, wie das für Aki no Hana bisher gehandhabt wurde.

Ein beschränkendes Generierungssystem ist meines Erachtens für eine in sich geschlossene Kampagne ebenfalls nicht nötig. Da auch die Spielerzahlen überschaubar bleiben (ein Schlachtencon mit 600 Mann je Seite ist ja wahrscheinlich nicht geplant :wink:), kann die Orga Ausreißer nach oben wie nach unten direkt abklären.

Ein Vorschlag, der vermutlich am Aufwand scheitert, wäre, dass die Orga an Hand des eingereichten Charakterkonzepts selbst die Generierung vornimmt und mit der Anmeldebestätigung rausschickt.

Ich werde mich auch mal in das Gorasiasystem einlesen, die Diskussion weiterfolgen und versuchen, kreativ daran teilzunehmen.

Mit besten Grüßen,
Andi aka Kitsuki Kensa

Benutzeravatar
Mao Ya Si
Beiträge: 515
Registriert: 03.09.2006, 09:54

Beitrag von Mao Ya Si » 20.01.2011, 12:38

Hi Knobi,

setzt Euch am Besten wieder direkt mit dem Vereinsvorstand/Landesorga in Verbindung.

Gutes Gelingen!
Zai jian!

Tobias

alias Mao Ya Si, Regierungsbeamter
OT-Betreuer der Provinz SU
---
Wer etwas möchte sucht Wege.
Wer etwas nicht möchte sucht Gründe. ;)

Benutzeravatar
Akodo Fudo
Beiträge: 78
Registriert: 16.01.2011, 15:07

Beitrag von Akodo Fudo » 20.01.2011, 13:14

Hallo Andi

Willkommen im Team :-) Dein Wissen besonders um den Rokugan-Hintergrund wird sicher höchst hilfreich sein.

Ja, da liegt so ein wenig der Hase im Pfeffer. Wo hört Hilfestellung durch ein Regelwerk auf und wo fängt Beschneidung an?
Ein sauber definierter Rahmen hilft beim flüssigen Spielen und zuverlässigen Einschätzen des eigenen und der anderen Chars. Und bei der Generierung - weil ich mir aussuche, was vom Verfügbaren zu meiner Charakteridee passt. Inklusive der Wissensfertigkeiten (Fachwissen).

Bevor wir hier in die Definitionen gehen, warten wir auf Knobis Antwort bzgl. dem Gorasia-Regelwerk.

Schönen Tag noch,
Frank
Jeder gehe seinen eigenen Weg,
Konformität verhindert interessante Schnittstellen....

Benutzeravatar
Bergschatten
Stellv. Vorsitzender
Beiträge: 224
Registriert: 06.11.2006, 13:04

Beitrag von Bergschatten » 21.01.2011, 13:12

@ Frank das Regelwerk wird dieses Jahr noch ergänzt die Chi und Priester Fähigkeiten zählen dazu.
MMMMhhh Abenteuerer Lecker !!!!

Kuchiki Kisuke
Beiträge: 1
Registriert: 21.01.2011, 15:21

Beitrag von Kuchiki Kisuke » 21.01.2011, 15:30

@Frank
Stehe euch bei dem Regelwerk gerne zur Seite.

@Bergschatten
Wo kann man das Regelwerk einmal einsehen?

CU
Stefan

Knobi
Beiträge: 82
Registriert: 21.11.2009, 01:28

Beitrag von Knobi » 21.01.2011, 17:04

Hallo zusammen,

Jan und ich haben uns gestern einmal zusammengesetzt, um über den vergangenen Con, zukünftige Cons und auch ds Regelwerk zu sprechen.

Wir sind uns beide einig, dass wir nicht nach dem Gorasia Regelwerk unsere Cons spielen möchten. Der Grund dafür ist, dass das Gorasia Regelwerk ein sehr auf westliches Mittelalter angelegtes Regelwerk ist, auch mit Erweiterungen, um unsere Anforderungen zu erfüllen würde es dem Spiel so wie wir es uns vorstellen nicht gerecht werden.
Zum Einen sehen wir z.B. Waffenfertigkeiten für die man Punkte ausgeben muss. Das passt in ein Konzept, welches auf die maximal mögliche Interaktion des Spielers mit seiner Situation ausgelegt ist, einfach nicht rein. Weitere Dinge, die nicht zum asiatischen Spiel passen, ist dass man Lesen und Schreiben als Fertigkeit kaufen muss. Wir spielen keine dumm gehaltenen europäischen Bauern. Charakterklassen sind im Grunde bei L5R in Ordnung, haben bei DKWDDK auch nicht wirklich Platz. Wir wollen den Spielern so viel Freiheit wie möglich lassen und dieses System würde mich da eher einengen, als mir Freiheiten und Ideen zu schenken.
Ein passender Vergleich ist wohl der Moment als die Macher von L5R das System unter den Mantel des D20 packen wollten, weil jeder das D20 System kannte und es sich so besser vermarkten ließ. Dies passte einfach nicht zu L5R.

Das Tsunami Regelwerk ist leider auch ungeeignet obgleich es speziell für L5R Spiele ausgelegt wurde, da es sehr viel Rechnerei erfordert und Dinge in Regeln packt, die nicht notwendig sind (meiner Meinung nach). Ausserdem verursacht das System, dass es normal ist wenn jemand Zahlen im Kampf rumschreit und nicht die Ausnahme.

Andi (Kitsuki Kensa) stellt schon sehr gut dar wie wir uns das künftige Regelwerk für die Aki no Hanas vorstellen. Das Regelwerk wr bis dato noch nicht ausgereift und ich hoffe, dass ihr es so verständlich, einfach und praktisch machen könnt, dass alle gut damit zurecht kommen und ihren Charakter auch in seinem Charakterbogen wiedererkennen können.
Es gibt einen Punkt wo ich allerdings mit Andi nicht einer Meinung bin, das sind die einzelnen Schulen der Klans von Rokugan. Grade die Besonderheiten der klans und ihrer Schulen sind in meinen Augen ein zentrales Element von L5R und sollten nicht vernachlässigt werden. Sie müssen ja nicht 1 zu 1 aus dem Tischrollenspiel übernommen werden, aber eine gewisse 'Stärke' sollte jedem Charakter mit auf den Weg gegeben werden. Zudem sehe ich sonst auch, dass Bushi und Höflinge einen klaren Nachteil gegenüber Shugenja haben.
Eine Idee, die Jan und ich hatten, aber die noch nicht den Weg in das Regelwerk vor dem Con gefunden hatte, war mit Voidpunkten zu arbeiten. Diese Punkte gibt es bei L5R dem Tischrollenspiel und werden genutzt um in kritischen Momenten dem Spieler das gewisse Extra zu geben, damit sie ein Held sein kann. Diese Punkte könnte man im Liverollenspiel nutzen, um besondere Fähigkeiten zu aktivieren oder wenn es knapp wird einfach noch 2 Schläge mehr aushalten zu können.
Was Andi auch schon erwähnt hat und was wir auch unterstützen wollen ist, dass jeder Spieler sein 'Powerlevel' selber wählen können sollte, solange sie es darstellen kann. Die Kampagne wird nie wirklich gross werden und daher können wir als SL noch regulativ eingreifen, wenn jemand nur weil es toll ist einen mächtigen Charakter spielen will und nicht weil es das Spiel für alle anderen fördert.

Auch wenn Jan und ich SL sind heißt das nicht dass unsere Ideen das nonplusultra sind. Wir machen die Cons für Euch alle und jeder soll sich auch mit dem Regelwerk wohlfühlen egal aus welcher Feder es kommt.

Vielen Dank schonmal an dieser Stelle an alle bei diesem Projekt mithelfen wollen. Ein seperates Unterforum werde ich Marco bitten möglichst bald anzulegen, damit ihr in Ruhe diskutieren könnt und der aktuelle Elan nicht flöten geht.

@Stefan Das Gorasia Regelwerk findest Du unter www.gorasia.de unter Regelwerk

Liebe Grüße,
Andreas

Tarvios
Beiträge: 67
Registriert: 18.01.2011, 13:29

Beitrag von Tarvios » 21.01.2011, 17:25

ja fein, ein paar ideen hab ich schon und werd die dann in das neue unterforum packen.
Bild
"Eine gute Tat ist, wie wenn man sich in dunklen Hosen selbst bepisst - ein warmes Gefühl, aber keinem fällt's auf."- Jacob Taylor, ME2

Benutzeravatar
Akodo Fudo
Beiträge: 78
Registriert: 16.01.2011, 15:07

Beitrag von Akodo Fudo » 22.01.2011, 11:39

Danke, liebe SL, für eure Zielvorgabe.

Ich denke, da können wir was draus machen :P
Dann warten wir bis das Unterforum da ist, und machen dann da weiter.

Bis dahin,
Frank
Jeder gehe seinen eigenen Weg,
Konformität verhindert interessante Schnittstellen....

Benutzeravatar
Maniac
Beiträge: 339
Registriert: 11.09.2006, 20:04

Beitrag von Maniac » 22.01.2011, 11:50

*Goraßier meldet sich*

So leute, jetzt halten wir mal den ball flach.

An die orga und die leute die sich gerade über ein neues regelwerk unterhalten. Denk mal bitte daran, ihr bespielt Goraßia(unser land) , unsere Landersorga hat dieses Regelwerk, und das land, ausgearbeitet und dieses wird auch in Goraßia benutzt. Das Argument bezüglich "zu Europäisch" also bitte, was soll das?
Auch nicht jeder Asiatische "dummgehaltenten" Bauer konnte lesen oder schreiben, man vermag wenn man will das dummgehalten streichen aber selbst dann kann und muss nicht jeder dieser Bauern lesen und schreiben können. Für mich macht dieses Argument absolut keinen sinn.

Desweiteren, wie wäre es wenn ihr euch erstmal mit unserer Landesorga absprecht bevor es hier weiter geht?
-=Tim Ullmann=-

Für neuen Bildschirm hier bohren --> (+)

Mir keine Macht, Ich bin gefährlich!
ÖL FÜR DEN ÖLGOTT!

Benutzeravatar
Benwick
Vereinsvorsitzender
Beiträge: 449
Registriert: 24.08.2006, 22:46

Beitrag von Benwick » 22.01.2011, 17:07

Hallo zusammen!

Hier meldet sich auch mal der Vereinsvorsitzende und Gorasiaverantwortliche zu Wort, um erstmal die sich ankündigenden Wogen etwas zu glätten.

Auch wenn Maniac sich da vielleicht etwas drastisch ausgedrückt hat, kann ich seine Irritation ein Stück weit verstehen.

Letztlich ging es bei dem Aki No Hana Con ja irgendwo darum, dass ein Con IN Gorasia stattfindet, allerdings mehr auf den japanischen Teil ausgelegt, der ja ebenfalls im gorasischen Hintergrund mit verankert ist.

Das aktuelle Gorasia Regelsystem ist ja quasi noch die erste Version, die sich bei unserem ersten Con soweit auch gut bewährt hat, derzeit aber von uns auch überarbeitet wird, um Dinge wie Magie bzw typisch chinesische / japanische / koreanische Elemente wie das Chi / Ki, typische WuXia Elemente, etc zu integrieren.

Was ich jetzt nicht so dolle finde, ist quasi der Aufruf "Ignorieren wir das Gorasia Regelsystem und machen etwas Eigenes". Wir haben immer ein offenes Ohr für Kritik und Anregungen.

Ich verstehe allerdings nicht ganz, wie Ihr darauf kommt, dass unser Regelsystem eher mittelalterlich geprägt sein soll. Ich bin auch ein großer Freund von DKWDDK, aber gerade mit einem asiatisch geprägten Fantasybackground sind unserer Meinung nach einige Regeln absolut essentiell, da die ganze Sache sonst sehr schnell ins Powergaming abdriftet und es auch sehr schwer wird, Spieler mit nicht-asiatischen Charakteren auf den Cons zu integrieren.

Wenn ihr innerhalb Gorasias spielt, wäre es schon wünschenswert und auch irgendwo nötig, dass alle Gorasia Spieler das gleiche Regelwerk verwenden. Denn spätestens, wenn wir dann alle mal gemeinsam auf einem (unserer) Cons vertreten sind, wird das vermutlich ziemlich chaotisch.

Ich denke, dass wir uns da mal zusammensetzen sollten, um wegen einem gemeinsamen Konsens zu schauen.
-=Marco Siebert=-
Vorsitzender

Benutzeravatar
Mao Ya Si
Beiträge: 515
Registriert: 03.09.2006, 09:54

Beitrag von Mao Ya Si » 23.01.2011, 10:37

Hi Marco,

ich sehe das auch so, dass dies ein Punkt ist, welcher zwischen dem Vereinsvorstand und der Con-Orga hätte sogar bereits VOR dem ersten Wochenendcon unter dem Phantastische Gemeinschaft Rodgau e.V. geklärt werden sollen.

Somit nochmals meine Bitte setzt Euch DIREKT miteinander in Verbindung und informiert uns als Spielerschaft, dann nochmals, welchen Kompromiss Ihr gefunden habt und wie die Vorstands und Spielerschaft die Con-Orga intensiver unterstützen kann.

Solch eine Diskussion, wirkt speziell auf unsere neuen Mitspieler eher abschreckend und zwischen Rodgau und Heidelberg ist es nicht soooo weit! :wink:
Zai jian!

Tobias

alias Mao Ya Si, Regierungsbeamter
OT-Betreuer der Provinz SU
---
Wer etwas möchte sucht Wege.
Wer etwas nicht möchte sucht Gründe. ;)

Benutzeravatar
Benwick
Vereinsvorsitzender
Beiträge: 449
Registriert: 24.08.2006, 22:46

Beitrag von Benwick » 23.01.2011, 14:32

Hi Tobi!

Im Grunde kann man ja auch einfach per Skype Konferenz mit allen Involvierten die Sache besprechen. Zeitlich bin ich einfach zu sehr eingeschränkt, als dass ich derzeit einen Realtermin effektiv wahrnehmen könnte und zwischendurch mal nach Heidelberg fahre. Und ich denke, Knobi wird es umgekehrt ganz ähnlich gehen.

Bei mir ging es die letzten Monate drunter und drüber und ich kam weder dazu, mich großartig mit dem Verein zu beschäftigen, noch habe ich es auf die Mittellande Sitzung geschafft.

Wir haben uns das Gorasia Regelwerk gestern nochmal etwas näher angeschaut und auf den ersten Blick wirkt es aufgrund der benutzten Begriffe und Anspielungen auf die "Standard" - Fantasyrassen (Elfen, Zwerge, etc) zunächst recht auf das "typische" Fantasy Setting gemünzt.

Das war aber damals einfach eine Notwendigkeit, weil wir mit der Vorbereitung unseres ersten Cons schwer ausgelastet waren und ein Regelsystem auf die Beine stellen mussten, das uns einerseits die für den Gorasia spezifischen Background benötigten Regelvarianten bietet, aber damals einen weiteren wichtigen Zweck hatte: Conspielern die Möglichkeit zu bieten, ihre Charaktere für das Spiel in Gorasia umzusetzen. Deshalb ja auch das Setting am gorasischen Grenzposten. Wie wir vermutet hatten, waren unter den Spielern damals auch gerade einmal vier, die einen asiatischen Hintergrund hatten (zwei Japaner und zwei Mongolen / Hunnen / Mandschuren, soweit ich mich recht erinnere).

Kommenden Samstag ab 18 Uhr starten wir mit unserem ersten LARP Treffen für dieses Jahr und werden dort auch die Überarbeitung / Ergänzung des Regelwerks besprechen und das Ganze noch mehr auf den gorasischen Hintergrund prägen.
-=Marco Siebert=-
Vorsitzender

Benutzeravatar
Mao Ya Si
Beiträge: 515
Registriert: 03.09.2006, 09:54

Beitrag von Mao Ya Si » 23.01.2011, 14:53

Hi Marco,

ich bin sicher Ihr werdet einen passenden Weg finden, um die Sache miteinander zu klären und freue mich schon auf viel Spiel in Gorasia! :)
Zai jian!

Tobias

alias Mao Ya Si, Regierungsbeamter
OT-Betreuer der Provinz SU
---
Wer etwas möchte sucht Wege.
Wer etwas nicht möchte sucht Gründe. ;)

Knobi
Beiträge: 82
Registriert: 21.11.2009, 01:28

Beitrag von Knobi » 23.01.2011, 22:12

Hallo zusammen,

ich werde mich mit Marco unterhalten und dann kommt schon alles ins Lot.

Liebe Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
Akodo Fudo
Beiträge: 78
Registriert: 16.01.2011, 15:07

Beitrag von Akodo Fudo » 24.01.2011, 10:15

Okay - viel Erfolg allen miteinander!
Jeder gehe seinen eigenen Weg,
Konformität verhindert interessante Schnittstellen....

Antworten