Sammlung: Inspiration für chin. Kleidung

Hier können Links, etc gepostet werden, falls ihr interessante Quellen und Anregungen für gorasische / asiatische Ausrüctung habt
Benutzeravatar
Lin Bailing
Beiträge: 25
Registriert: 17.01.2011, 18:00

Sammlung: Inspiration für chin. Kleidung

Beitrag von Lin Bailing » 07.05.2011, 14:31

Hallo,
ich sammle seit einiger Zeit immer wieder Informationen über chinesische Kleidung sowie Bilder aus meinen Googlesuchen oder Filmen, deren Kostümierung ich für larptauglich halte.

Unsere Spieler von japanischen Charakteren haben es zum Glück sehr leicht an Kleidung zu kommen (und die Kimonos sind ja auch wirklich ein Traum!), aber bei altertümlicher chinesischer Kleidung ist es schwer etwas zu finden oder man muss selbst nähen bzw. nähen lassen.

Vielleicht können die Informationen und Bilder dem Einen oder Anderen helfen.

Ich versuche einen kleinen Überblick über Kleidungsarten zu verschaffen, aber da ich mich historisch noch nicht derart intensiv damit beschäftigt habe, möge man mir mögliche Fehlinformationen verzeihen (und mich bitte drauf hinweisen).

Viele Bilder sind aus einfachen öffentlichen Quellen wie Wikipedia; etc, aber mir wäre es dennoch ganz wichtig, dass ihr die Links meiner Diashows (kommen später) bitte nicht weitergebt. Ich werde mit dem Abspeichern und wieder Hochladen die Urheberrechte schon genug missachten.

Viel Spaß!

P.S. Die Männer müssen mir verzeihen, dass ich einfach mehr Bilder zu Frauenkleidung sammle. :)

Benutzeravatar
Lin Bailing
Beiträge: 25
Registriert: 17.01.2011, 18:00

Beitrag von Lin Bailing » 07.05.2011, 14:32

Die Han

Die chinesische Hauptbevölkerung der Provinz Su sind ja die Han, welche auch die größte Bevölkerungsgruppe im realen China sind.

Hanfu (漢服/汉服) und Ruqun (襦裙 )
漢 Han (die Bevölkerung) + 服 Fu (Kleidung) bedeutet bereits„Die Kleidung der Han“ und er wurde vermutlich bereits in der ersten eindeutig belegbaren Dynastie Chinas, der Shang Dynastie, ab ca. 1600/1700 v. Chr. getragen.
Die berühmteste Zeit des Hanfu ist die Tangzeit (ca. 600 bis 900 n. Chr.), welche so als das klassische chinesische Mittelalter bezeichnet wird.
Bild

Der Ruqun (Ru Tschünn gesprochen) ist dem Hanfu sehr ähnlich, aber in zwei Teile geteilt: 襦 Ru (Jacke) und 裙 Qun (Rock):
Bild

Beide Kleidungsstücke haben mittig einen breiten Gürtel, welcher wohl den Körper, als Symbol des Kosmos, in Himmel und Erde teilt. Er steht für Gleichgewicht.

Die Kleidungsstücke werden in der heutigen Zeit sehr oft mit dem Kimono verwechselt und selten als chinesische Kleidung erkannt.
Es wird aber genau anders herum vermutet. Angeblich (natürlich nach Forschung der Chinesen ;) ) soll der Hanfu, wie z.B.die Schrift, von China nach Japan übergeschwappt sein und sich dort der unverkennbare Kleidungsstil des Kimonos entwickelt haben.

Der Hanfu ist in China hauptsächlich in Fantasyserien/Filmen, in der Oper und bei Hochzeiten zu sehen. Mittlerweile gibt es aber auch Gruppen (an Universitäten etc.), welche sich für die Kleidung der alten Dynastien interessieren.

------------------------
Weitere Recherche:
- Googlebegriffe: 汉服 襦裙 („Schnittkarten: 裁剪图cáijiǎntú)
- Wikipedia: Hanfu (engl.) sehr ausführlich! (beachtet bitte auch die weiterführenden Links zu all den Hanfuformen)
- Einen Hanfu richtig wickeln (für Frauen): chin. Website
- Schnittmuster: Ruqun (chin), Große Auswahl
------------------------



Allgemeine Kleidung der Chinesen über die Dynastien

Da gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Zwischen dem Hanfu/Ruqun und der heutigen Zeit gibt es allerlei Zwischenformen und Abwandlungen. Auch das klassische Bild eines Hemdes mit Hose usw. ist zu entdecken.
Falls ich da nochmals einen speziellen Kleidungsstil finde, werde ich ihn noch herausgreifen und hier einfügen. Es lag auch oft an dem jeweiligen Kaiserhaus, welche Mode gerade beliebt war.

Genauso ergeht es den Beamten. Die Beamten trugen meist elegante und traditionelle Kleidung, aber Farbe und oft auch die Form wurden vom Kaiserhof bestimmt. Wer ganz detailverliebt ist, muss sogar noch zwischen den Dynastien unterscheiden, da jede Dynastie sich ein anderes Farbsystem am Hofe ausgedacht hat z.B. in der Qin Dynastie war es schwarz und rot, wie im Kinofilm „Hero“ zu sehen.
Oft wurden auch die 5 Wandlungen (bei uns als „5 Elemente“ bezeichnet) den Beamtensträngen zugeordnet, da die Erde mit der Farbe „Gelb“ als Mitte gilt und dem Kaiser zugesprochen wurde.


Der Qipao (旗袍)/Cheongsam (長衫/长衫`)

Der Qipao, oder in Kantonesisch Cheongsam (chin. Changshan) genannt, ist ein recht neues Kleidungsstück aus der Qing Dynastie (1644 bis 1911 n Chr.) und hat den Hanfu weitestgehend abgelöst.
Dabei bedeutet das 旗 Qi „Banner und das 袍 Pao „Kleid“. Diese Kleidform wurde auch noch nach dem Untergang der Qing Dynastie getragen.

Dabei war der Qipao ursprünglich ein weites, langes Kleid mit breiten Ärmeln, welches fast den ganzen Körper bis auf Kopf und Hände verdeckte. Die Bevölkerung trug meist schmucklosere Qipaos, während die Damen der hohen Familien solche trugen:
Bild

Die heutige enge Form mit meist kurzen oder gar keinen Ärmeln hat sich erst so um 1920 bis 1950 entwickelt. Das besondere an dem Kleidungsstück ist nun eine eng anliegende Form, ein hoher Kragen und ein geschlossener Rücken. Die Ärmel sind variabel, sowie Rocklänge und der bzw. die Schlitze am Rockteil. Das einzig Wichtige war, dass Nacken/Rücken sowie die Brust (höchstens ein kleiner Schlitz) verdeckt sind um nicht zu entblößt zu sein. Der weibliche Körper wird bereits durch den engen Schnitt hervorgehoben.
Bild

Die Männerkleidung der Zeit findet man mehr über den Begriff „长衫“ oder „传统长衫“ (chuantong = traditionell, changshan = langes Hemd)
BildBild
Sie ist bis heute ein Inbegriff für den traditionell gebildeten chinesischen Mann.

Edit:
16.06.2011 - Erweiterungen und weitere Quellen
17.06.2011 - Den Themenblock kenntlich gemacht
Zuletzt geändert von Lin Bailing am 17.06.2011, 20:39, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Mao Ya Si
Beiträge: 515
Registriert: 03.09.2006, 07:54

Beitrag von Mao Ya Si » 08.05.2011, 07:33

Super!
Vielen Dank für die tolle Zusammenstellung. :)
Zai jian!

Tobias

alias Mao Ya Si, Regierungsbeamter
OT-Betreuer der Provinz SU
---
Wer etwas möchte sucht Wege.
Wer etwas nicht möchte sucht Gründe. ;)

He Jin
Beiträge: 22
Registriert: 16.01.2011, 18:28

Beitrag von He Jin » 11.05.2011, 17:38

Sehr schön...

Gut fänd ich auch wenn du vieleicht etwas zum Thema "Stoffe" schreiben könntest...

Wir planen für den nächsten Aki no Hana Schauspieler zu spielen und mit einem kleinen Schattentheater auf Tour zu sein. Für mich wäre da interessant was für Stoffe ich für den Hanfu verwenden sollte, ebenso, welche Farben...

Aber ich bin natürlich sehr auf die Minderheiten gespannt. Gibt vieleicht noch einige Ideen und Anregungen. :D

MfG
der Jocke

Benutzeravatar
Lin Bailing
Beiträge: 25
Registriert: 17.01.2011, 18:00

Beitrag von Lin Bailing » 12.05.2011, 13:15

Theater ist cool :D

Ich schau mal, ob ich in unserer Sinologiebibliothek da was für euch finde.

Die Anregungen nehme ich auch gern in meine Suche auf.

Benutzeravatar
Mao Ya Si
Beiträge: 515
Registriert: 03.09.2006, 07:54

Beitrag von Mao Ya Si » 25.05.2011, 12:01

Zai jian!

Tobias

alias Mao Ya Si, Regierungsbeamter
OT-Betreuer der Provinz SU
---
Wer etwas möchte sucht Wege.
Wer etwas nicht möchte sucht Gründe. ;)

Benutzeravatar
Benwick
Vereinsvorsitzender
Beiträge: 449
Registriert: 24.08.2006, 20:46

Beitrag von Benwick » 05.06.2011, 12:30

Fein, fein!

Wirklich sehr schöne Sachen dabei. :)

Wie schaut es denn mit weiteren Schnittmustern aus? Hat da jemand was zur Hand?
-=Marco Siebert=-
Vorsitzender

Benutzeravatar
Lin Bailing
Beiträge: 25
Registriert: 17.01.2011, 18:00

Beitrag von Lin Bailing » 05.06.2011, 19:09

Mein Tipp: 汉服裁剪图 (hanfu & caijiantu = "Schnittkarten") in Google
eingeben und auf Bilder klicken.
Englische habe ich bisher noch keine entdeckt.

Ich habe alsbald wieder mehr Zeit und auch bereits ein paar neue Quellen usw.
Nicht mehr lang und ich werde den Beitrag oben nochmals erweitern und neue Beiträge schreiben :)


EDIT: Da mich vorhin die Muse gepackt hat: Stoffe, Farben und etwas für die Frauen :wink:
Stoffe
Dazu habe ich noch nicht arg viel gefunden.
Sehr früh belegt gab es bereits in der Shangdynastie ( ca.1600 v.Chr.) und aufwärts
- Seide
- Hanfleinen
- Wolle

Es gibt auch eine asiatische Baumwollsorte (Gossypium arboreum), die mehr im tropischen Asien angebaut wurde wie Pakistan, Indien, Sri Lanka, aber durch die Seidenstraße nach China gekommen ist. Da konnte ich nur nicht in Erfahrung bringen, ab wann daraus Kleidung gemacht wurde.

„Die Qualität und Farbe des Stoffs sowie die Machart und Gürtelanhänger eines Kleides waren je nach sozialem Status verschieden. Der Kleiderstoff hoher Beamter und vornehmer Persönlichkeiten war Seide oder Satin, während einfache Leute grobes Tuch und Leinen trugen.“
Farbgebung
Rot: Festliche Farbe, Glück, Wohlstand
Gelb: reines (Gold)Gelb war über lange Zeit nur dem Kaiser vorbehalten
Gebrochenes Weiß: Trauerfarbe

“ Während der Han-Zeit war Rot die Farbe der Vornehmen, in der Tang-Zeit wurde Purpur von der Oberschicht bevorzugt. Danach war bis zur Qing-Dynastie Gelb das Symbol für hohen Stand. Die Farbe der Bekleidung der einfachen Leute war blau, weiß und schwarz. Das Drachenmuster war allein dem Kaiser vorbehalten. Die Roben ziviler Beamten der Qing-Dynastie waren mit seltenen, glückbringenden Vögeln und der die der Militärbeamten mit männlichen Tieren verziert.“
Demnächst mehr.

17.06.2011 - Den Themenblock kenntlich gemacht
Zuletzt geändert von Lin Bailing am 17.06.2011, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.

He Jin
Beiträge: 22
Registriert: 16.01.2011, 18:28

Beitrag von He Jin » 07.06.2011, 12:23

Ah... Super, genau die Infos die ich gesucht habe... danke dir :D

Benutzeravatar
Mao Ya Si
Beiträge: 515
Registriert: 03.09.2006, 07:54

Beitrag von Mao Ya Si » 07.06.2011, 12:31

Hi,

wie wollt Ihr diese Frisuren machen? Mit vorgeformten Haarteilen?
Zai jian!

Tobias

alias Mao Ya Si, Regierungsbeamter
OT-Betreuer der Provinz SU
---
Wer etwas möchte sucht Wege.
Wer etwas nicht möchte sucht Gründe. ;)

Benutzeravatar
Lin Bailing
Beiträge: 25
Registriert: 17.01.2011, 18:00

Beitrag von Lin Bailing » 07.06.2011, 13:23

Mein Char trägt sowas ja nicht, aber das Konzept einer edlen Han-Dame reizt mich tatsächlich :) zu den Schauspielern bzw. in dem Fall jetzt Chuchu würde es sicher gut passen und mit schwarzem Haar hat man es direkt leichter :wink:

*schwärm* vielleicht mal auf einem anderen Asiencon. Braucht Wang Hua ne 2.Frau?! :D

Ich würde tatsächlich hm was vorformen mit Filz und Draht (Papier, Stoffschichten, wenn es nicht zu schwer wird), mit Haar bedecken und dann auf Con das eigene Haar einflechten oder so.
Rein utopische Hirngespinste im Moment.

edit: da fällt mir ein...das was ich auf meinem Profilbild auf habe war aus biegsamen Kabelröhren und mit schwarzem Stoff überzogen ;) Die Touri-Billigvariante.
Zuletzt geändert von Lin Bailing am 07.06.2011, 14:03, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Mao Ya Si
Beiträge: 515
Registriert: 03.09.2006, 07:54

Beitrag von Mao Ya Si » 07.06.2011, 13:34

Klar, eine vornehme Han würde sicher auch sehr gut in unsere Delegation passen, zumal wir auf dem Weg zur Geburtstagsfeier des Tenno sind.
Zai jian!

Tobias

alias Mao Ya Si, Regierungsbeamter
OT-Betreuer der Provinz SU
---
Wer etwas möchte sucht Wege.
Wer etwas nicht möchte sucht Gründe. ;)

Shan Xue Hua
Beiträge: 24
Registriert: 16.06.2011, 09:03

Beitrag von Shan Xue Hua » 16.06.2011, 12:34

Moien beisammen!

Zur Zeit plane ich meinen ersten "rein asiatischen" Charakter und möchte dabei (weil persönlicher Geschmack) optisch so historisierend wie möglich bleiben.
Wieviel Rücksicht nehmt ihr auf den Veranstaltungen auf eine bestimmte Periode, bzw. kulturelle Hintergründe - sprich: wie stark seid ihr an der Realität orientiert und wie viel ist dann doch Fantasy?

Xue Hua soll sehr einfache, ja beinahe ärmliche Kleidung erhalten und aus einer Bergregion stammen, ich spiele mit dem Gedanken einer ethnischen Minderheit innerhalb des chinesischen Imperiums.. aber das ist wie gesagt davon abhängig, wie stark historisierend ihr spielt.

Quellen werde ich dann hoffentlich genug in meinen Kostümbüchern mehr als genug finden :)

Benutzeravatar
Mao Ya Si
Beiträge: 515
Registriert: 03.09.2006, 07:54

Beitrag von Mao Ya Si » 16.06.2011, 12:40

Hallo,

gerade unser Han-Spiel ist noch stark im Aufbau.
Schau Dir zur Kleidung am Besten mal die Beschreibung über die Provinz Su auf unserer Homepage an.
Zai jian!

Tobias

alias Mao Ya Si, Regierungsbeamter
OT-Betreuer der Provinz SU
---
Wer etwas möchte sucht Wege.
Wer etwas nicht möchte sucht Gründe. ;)

Shan Xue Hua
Beiträge: 24
Registriert: 16.06.2011, 09:03

Beitrag von Shan Xue Hua » 16.06.2011, 12:48

Danke für den Hinweis.

Das mit der entlegenen Bergregion kommt mir schon einmal sehr entgegen für den bisher geplanten Charakterhintergrund - genau wie die Sklaverei.
Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert ;)

Werde es brav durchlesen und dann weiter dumme Fragen stellen.

Antworten