AL: Aussehen und Kleidung der Menschen (Rohtext)

Pen&Paper Regeln mit chinesischem Hintergrund.
Antworten
Benutzeravatar
Mao Ya Si
Beiträge: 515
Registriert: 03.09.2006, 07:54

AL: Aussehen und Kleidung der Menschen (Rohtext)

Beitrag von Mao Ya Si » 21.12.2010, 10:30

Die Menschen in Ao-Lai haben ein chinesiches aussehen. Viele sind jedoch hochgewachesn, ein Erbe der fremden Einwanderer. Die Haarfarbe ist inder Regel schwarz, bärtige Gesichter sind nicht selten zu finden.
Die Kleidung unterscheidet sich je nach Beruf und Stand. Bei gewöhnlichen Zivilpersonen ist die Kleidung zweckmäßig, dem Beruf angepasßt. Aldige und Kaufleute tragen meist kolstbare Gewänder, die ihren Recihtum zur Schau stellen sollen.

In den Klöstern findet sich eine andere Form der Kleidung. Die Novizen und Mönche tragen weite, gelbe oder hellbraune Kutten, die Priester dazu gelbe Übertuniken. Die Äbte erkennt man an ihren toten bzw. gelbroten Tuniken.

Die Mitglieder der Jadefamilie sind in der Regel gekleidet, wie es ihr Beruf erfordert. Zu offiziellen Anlässen können sie aber auch spezielle Kampfgeänder aus einfachem, sehr strappazierfähigen Leinen tragen. Die Beamten schließlich tagen eine Art Uniform, die aus verschiedenfarbigen, langen Gewändern besteht und je nach Amt mehr oder minder wertvoll ausfällt.

Die Milizen und Wächter tragen leichte mit Eisen verstärkte Ringpanzer , die sie schützen und doch in der Bewegung nicht zu sehr behindern.
Zai jian!

Tobias

alias Mao Ya Si, Regierungsbeamter
OT-Betreuer der Provinz SU
---
Wer etwas möchte sucht Wege.
Wer etwas nicht möchte sucht Gründe. ;)

Antworten