Fortschritte in der Mekwars Kampagne

Alles rund um das Java-basierte online-Spiel MegaMek bzw MegaMekNet im Battletech-Universum.
Antworten
Benutzeravatar
Benwick
Vereinsvorsitzender
Beiträge: 449
Registriert: 24.08.2006, 20:46

Fortschritte in der Mekwars Kampagne

Beitrag von Benwick » 18.08.2010, 14:32

So, bei Megamek bzw der Mekwars Kampagne ist ein neuer Zyklus gestartet.

Alle Spieleraccounts wurden zurückgesetzt und jeder startet neu unter gleichen Bedingungen, sprich: erst etwas Erfahrung auf der Arenawelt Solaris-VII sammeln und sich dann einem Haus anschliessen.

In diesem Zyklus wird davon ausgegangen, dass Comstar - das mächtige, sich in mystische Rituale hüllende private Informationsnetzwerk, dem Terra gehört - die Nachfolgerstaaten der Vereinigten Sonnen (Haus Davion) und Konföderation Capella (Haus Liao) ausgelöscht hat. Somit stehen diese beiden Reiche nicht für den Spieler zur Verfügung.

Meine Solaris-VII Zeit habe ich dank der Erfahrungspunkte aus drei Matches hinter mir gelassen und mich dem Lyranischen Commonwealth (Haus Steiner) angeschlossen.

Beim Beitritt des Lyranischen Commonwealthes wurden mir insgesamt 9 Mechs zugeteilt: 4 leichte Maschinen (20 - 35 Tonnen), 4 mittelschwere Maschinen (40 - 55 Tonnen) und ein schwerer Mech (60 - 75 Tonnen). Überschwere Mechs (80 - 100 Tonnen) waren nicht dabei.

Diese sind:

Leichte Mechs:
3 x Commando/Kommando (20 Tonnen): Zweimal die Standardversion und eine Variante mit einem schweren Laser statt der einen Kurzstreckenraketenlafette (KSR).
1 x Locust/Heuschreck (20 Tonnen): Variante mit 2 KSR2'er Lafetten statt den beiden Maschinengewehren.


Mittelschwere Mechs:
2 x Centurion (50 Tonnen): Zweimal die Variante, die durch Verzicht der AK-10 Automatikkanone und Verkleinerung des Reaktors (dadurch niedrigeres Gewicht und etwas reduzierte Laufgeschwindigkeit) den Einbau einer dicken AK-20 ermöglichte.
2 x Hatchetman/Tomahawk (45 Tonnen): Zweimal die Standardvariante


Schwere Mechs:
1 x Bombardier (65 Tonnen) : Standardvariante


Meine erste Amtshandlung war, fünf Mechbays zu meinem Hangarvolumen hinzuzukaufen und aus der Mechfabrik auf Arc-Royal einen mittelschweren Mech zu kaufen (belegt 4 Mechbays), der sich ebenfalls als Hatchetman entpuppte.

Damit sind meine mittelschweren Maschinen zwar ziemlich schwer bewaffnet, aber auch unterdurchschnittlich schnell.

Die nächsten Ziele sind erstmal, ein paar Matches (möglichst erfolgreich) zu bestreiten, um Geld und Einflusspunkte zu gewinnen, um neue Missionen freizuschalten, mehr Mechbays zu kaufen, Mechaniker (Techs) einzustellen und schwerere Mechs zu kaufen bzw zu erbeuten. Eventuell werde ich zunächst auf zwei schwere Panzer zurückgreifen müssen (billiger als Mechs), um eine schwere Lanze mit dem Bombardier und dem Hatchetman zu bilden (Lanze = Einheit aus vier Mechs oder Fahrzeugen).
-=Marco Siebert=-
Vorsitzender

Antworten